Essen Skyline Essen Skyline

Förderung

Jugendliche mit Kreissäge

Wir fördern...

Jugendliche, die trotz zahlreicher Bewerbungen keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Sie sollen nicht den Eindruck gewinnen, nicht gebraucht zu werden. Auf der anderen Seite können viele Betriebe, die zusätzlichen Kosten für eine mehrjährige Ausbildung nicht vollständig aus Eigenmitteln finanzieren.

Der Verein fördert zusätzliche Ausbildungsplätze. Zusätzlich bedeutet, dass der Ausbildungsbetrieb im Vergleich der letzten 3 Jahre einen Ausbildungsplatz mehr einrichtet. Kreishandwerkerschaft und Industrie- und Handelskammer überprüfen in jedem Einzelfall, ob diese Voraussetzung vorliegt.

Die Ausbildungsbetriebe erhalten für den zusätzlichen Ausbildungsplatz Zuschüsse zu den Ausbildungsvergütungen, und zwar im ersten Jahr 70%, im zweiten Jahr 50% und im dritten Jahr 30%. Für einen Ausbildungsplatz wendet der Verein durchschnittlich 14.800 € auf. Der Betrieb übernimmt den verbleibenden Teil der Ausbildungsvergütung, Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, stellt den Arbeitsplatz und die betriebliche Anleitung.

Ein konkreter Beispielsfall macht deutlich, wie sehr sich auch der Betrieb engagiert:

Für eine Ausbildung zum Maurer hat der Verein die Ausbildungsvergütung mit 14.767 € bezuschusst. Der Betrieb hat weitere 17.246 € nur für die Ausbildungsvergütung aufgewendet.

Es sind klein- und mittelständische Betriebe, die sich in dieser Weise engagieren.

Wir suchen Patinnen und Paten, die im Ehrenamt die Auszubildenden während der Ausbildung begleiten, um bei Konflikten zu vermitteln und Abbrüche zu vermeiden.

Wer und Wie?

Der Verein möchte die Betriebe und die jungen Menschen zusammenbringen. Die Kreishandwerkerschaft und die Industrie- und Handelskammer werben Betriebe, die einen zusätzlichen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellen. Die Berufsberatung der Arbeitsagentur und freie Träger benennen Jugendliche, die nach Abschluss der jährlichen Vermittlungen im Herbst mit den eigenen Bewerbungsaktivitäten noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

Wasserwaage

Wir finanzieren...

…dem Ausbildungsbetrieb einen Teil der Ausbil-dungsvergütung.

Die Zahl der jährlich einzuwerbenden Plätze ist abhängig von den finanziellen Möglichkeiten des Vereins. Einen Ausbildungsplatz unterstützt der Verein mit durchschnittlich 14.800 €. Der Verein hat bis Oktober 2016, durch Spender, Sponsoren und Mitgliedsbeiträge, Mittel für 86 zusätzliche Ausbildungsplätze bereitstellen können.